Impressum Kellerbergverein Höchstadt Fränkische Brauereien Links Literaturverzeichnis

Leichtbier

Leichtbier ist Bier, das aufgrund eines besonderen Herstellungsprozesses weniger Alkohol als herkömmliches Bier enthält. Im Vergleich zu Vollbier ist der Alkoholgehalt um etwa ein Drittel reduziert (2,5 bis 4,0 % statt etwa 5 %), ebenso der Gehalt an Kohlehydraten. Daher ist der Nährwert von Leichtbier geringer als der von Vollbier. In Leichtbier ist meistens auch weniger Stammwürze enthalten als in Vollbier.

Wie andere Biere auch wird deutsches Leichtbier nach dem Reinheitsgebot ausschließlich aus Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe gebraut.

Leichtbiere sind aufgrund ihres niedrigen Stammwürzegehaltes sehr helle Biere. Empfohlen wird eine Trinktemperatur von 7 °C. Es gibt sowohl unter- als auch obergärige Leichtbiere (z.B. "leichtes" Pils, Alt, Kölsch und Weizen).

Herstellung eines Leichtbieres
Der Alkohol wird entweder technisch entzogen, oder das Bier wird direkt mit geringerer Stammwürze eingebraut; so entsteht weniger Alkohol bei der Gärung.