Impressum Kellerbergverein Höchstadt Fränkische Brauereien Links Literaturverzeichnis

Gärstadien

Während der Hauptgärung durchläuft das Jungbier verschiedene Gärstadien, die an ihrem Erscheinungsbild zu erkennen sind.

Gärstadium Erscheinungsbild der Decke
Ankommen Der Bottich überzieht sich mit einer weißen Schicht feinblasigen Schaums. Die Gärung hat eingesetzt.
Jung- oder Niederkräusen Der feinblasige Schaum wird höher und bekommt braune Kappen. Das Aussehen der Decke soll möglichst gleichmäßig und sahnig sein.
Hochkräusen Die Gärung ist in ihr intensivstes Stadium getreten; die Kräusen sind höher und grobblasiger.
fallende Kräusen Die Intensität der Gärung hat nachgelassen und die hohen Kräusen fallen langsam zusammen, weil nicht mehr so viel Kohlendioxyd nachgebildet wird.
Das Aussehen der Kräusen wird brauner.
Schlaucherdecke Durch die weiter nachlassende Gärung fallen die Kräusen zusammen und bilden zuletzt nur noch eine lockere, schmutzigbraune Schicht (Schlaucherdecke), die vor dem Schlauchen abgehoben wird, damit sie nicht durchfällt und die Hefe verunreinigt.